Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Suchtvertiefungsklinik. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. April 2007, 09:42

Klatsch und Tratsch

*ggg* Ich hab eben bei Wikipedia mal wieder was neues zu George gelernt:

Zitat

Im Juni 2004 erwirkte er eine gerichtliche Verfügung, mit der Hubschrauber-Piloten der direkte Flug über seine italienische Villa am Comer See untersagt wurde.


:o Ich wusste gar nicht, dass man sowas festlegen kann... :uih: Also darf man nur an den Grenzen entlang fliegen, oder wie? :sclap:

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. Mai 2007, 10:52

ja ja...ich hab schon immer gewusst, das clooney einen guten babysitter abgeben würde ;) http://www.prosieben.de/kino_dvd/news/39839/ hier noch mal ein starporträt von ihm :D http://www.prosieben.de/kino_dvd/showstar/index.php?10938

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. Mai 2007, 12:37

Zitat von »"Doc DG"«

ja ja...ich hab schon immer gewusst, das clooney einen guten babysitter abgeben würde ;)

:lmoa: :lol: :rofl:

Ich hab gestern mal wieder stundenlang in einem Zeitschriftenladen gestanden und Zeitungen gelesen. ;) Unter anderem stand darin, wie diverse Stars ihre "Beute" auswählen und rum kriegen. *sehr witzig zu lesen, hab nur leider wieder alles vergessen* :P
Ich hab den Artikel aber im Inet gefunden: http://www.gala.de/talk/topstory/4540.html?p=6#a1

Aber noch viel interessanter fand ich, dass Clooney in Cannes "verkauft" worden ist. Zumindest einen Kuss. ;) Der hat angeblich 750.000 US $ gekostet. :o
Auf diese Seite gibt es das Vid zu finden: http://www.clooneynetwork.com/

Auf derselben Seite sind auch Unmengen an Fotos von Cannes. *sich die gestern alle durchgesehen hat* :love: Ein paar gute Schnappschüsse sind auf jeden Fall dabei.

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. Juni 2007, 10:31

*mal wieder was für den clooney virus tu*
hier *hingeb*
clooney privat

GEORGE CLOONEY: kein Mitleid mit PARIS HILTON

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. Juni 2007, 23:11

*nur mal schnell reinschnei*
Das hier ist ja äußerst interessant...
Junggesellen: Wer die Wahl hat...
DG? Müssen wir der Zeitung das Gegenteil beweisen? :D

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. August 2007, 12:53

Re: Klatsch und Tratsch

*auch mal wieder was hat*

Zitat

George Clooney als Opfer des Alterungsprozesses?

Michelle Pfeiffer und George Clooney liegen im Clinch. 1996 schlossen die beiden Schauspieler eine Wette ab, die Pfeiffer eindeutig verlor. Doch nun sind sie sich uneins über den vereinbarten Betrag der Wette.

Vor mehr als zehn Jahren wettete die "Hairspray"-Darstellerin, Herzensbrecher Clooney sei in weniger als zehn Jahren verheiratet. Diese Frist ist nun abgelaufen und Clooney genießt immer noch das Single-Dasein. Während Michelle Pfeiffer behauptet, der Einsatz der Wette lag damals bei 100 US-Dollar, beharrt Clooney auf 1.000 Dollar, die er immer noch nicht erhalten habe. 'Ja, Clooney wird tatsächlich alt. Das erste, was diesem Alterungsprozess zum Opfer fällt, ist das Erinnerungsvermögen', so die knapp 50-jährige Schauspielerin.

quelle

hm? ein alterungsprozessopfer? :lol: :sclap:

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. August 2007, 13:58

Re: Klatsch und Tratsch

:lol: :rofl: Das is mal wieder so ne Lapalie... :sclap: Aber anhängend mal der Artikel, den ich gelesen hab... Ist es eine Frage der Ehre? :lmoa:

Zitat

Michelle Pfeiffer + George Clooney
Bei Geld hört die Freundschaft auf
Die beiden Hollywoodstars Michelle Pfeiffer und George Clooney sind sich nicht einig. Eine vor über zehn Jahren abgeschlossene Wette sorgt für Diskussionsbedarf

Beide behaupten natürlich sie wären im Recht. Ob das nun bei George Clooney oder Michelle Pfeiffer der Fall ist, weiß niemand. Die beiden Hollywoodstars haben sich vor Jahren bei den Dreharbeiten zur Komödie "Tage wie dieser" angefreundet. Im Verlaufe des gemeinsamen Projekts kam es dann zu einer folgenschweren Wette: Michelle setzte darauf, dass George in zehn Jahren mit Sicherheit verheiratet sei. Dieser hielt dagegen und, wie allgemein bekannt ist, gewann er diese Wette. Soweit sieht die 49-Jährige das auch ein. Allerdings gibt es Unstimmigkeiten über den Wetteinsatz. Clooney behauptet nämlich, seine Kollegin würde ihm jetzt 1000 Dollar schulden. Michelle Pfeiffer beharrt aber darauf, sie hätten nur um 100 Dollar gewettet. Eigentlich nur der Unterschied von einer Null. Will hier jemand eine Extraportion rausschlagen? Oder hat da eine vergessen, dass Wettschulden Ehrenschulden sind?

Quelle

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. September 2007, 18:59

Re: Klatsch und Tratsch

*gacker* *gröööhl* :lol: Ich würd man sagen, Clooney verarscht die Presse... :rofl:

Zitat

Venedig
Jetzt blickt keiner mehr durch
Gerüchte um Liebschaften dürfen auf der Biennale in Venedig natürlich nicht fehlen. George Clooney gibt sein Bestes und der Welt in dieser Hinsicht mal wieder Rätsel auf


Also, da soll noch mal jemand durchblicken! George Clooney macht es dem Beobachter wirklich nicht leicht, sein Liebesleben zu durchschauen. Mitte August zeigte sich der Hollywood-Star auf seiner Yacht mit einer schönen Brünetten, von der er offensichtlich sehr angetan war. Die schöne Leonor Varela drehte mit dem Frauenschwarm einen Werbespot und brachte augenscheinlich den Star selbst zum Schwärmen. Nun tauscht Clooney auf der Biennale zärtliche Küsse mit einer Frau, deren Namen der Hollywood-Beau nicht preisgeben wollte. Beobachter sahen große Ähnlichkeiten zu Leonor Varela, andere bezeichneten die Dame als Sarah Larson. Hoffentlich hat George da wenigstens selbst noch den Überblick...


Quelle

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. September 2007, 11:24

Re: Klatsch und Tratsch

*was man auch immer von solchen Berichten halten soll* :Oo:

Zitat

Toronto Filmfestival
George und Brad, Schlag auf Schlag
George Clooney fütterte beim Toronto International Filmfestival seine Fans mit seinem gewohnten Humor. "Danke Toronto, dass ihr mich einen Tag vor Brad Pitt habt!". Außerdem Uuiii und Ahhh-Schreie beim neuen Film der Coen-Brüder


Kanadier gelten als freundliche, zurückhaltende Menschen. Doch wenn man so nah an die Stars herankommt, wie momentan in Toronto während des Film Festivals, dann kann man schon die Nerven verlieren. Eine junge Dame schreit sich die Lungen nach einem unrasierten George Clooney aus dem Hals, der seinen neuesten Film "Michael Clayton" hier vorstellt. "Oh danke danke. Ich mag die Aufmerksamkeit", scherzte der Star. Die vollgestopfte Roy Thomson Hall tobte. Satte sieben Bodyguards beschützten Clooney hier – wohl damit die Damen nicht zu nah an ihn rankamen. Und George fütterte seine Fans mit seinem gewohnten Humor. "Danke Toronto, dass ihr mich einen Tag vor Brad Pitt habt!" Ein Hinweis darauf, dass die Premiere für Jesse James erst einen Tag später stattfindet. Im Design Center gab es die After-Party, wo sich George übrigens königlich amüsierte. Nach seiner Begleitung aus Venedig, Go-Go-Tänzerin Sarah Larson gefragt, antwortete er einer Journalisten nur lachend. "Nice question, have a nice day!" Übrigens: Clive Owen hatte sich in die "Michael Clayton"-Vorführung geschlichen und saß ziemlich weit hinten im Saal. Kaum jemand bemerkte ihn. Sein Kumpel George hatte ihn wohl eingeladen.

[...]

Quelle

Äääh, sieben Bodyguards?? Woooow... :huh: :hau:

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

10

Montag, 24. September 2007, 17:28

Re: Klatsch und Tratsch

*mal wieder was gefunden hat*
Clooney juckt gebrochene Rippe nicht
na dann....hoffentlich wird ihm das nicht zum verhängnis :huh: :uih:

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

11

Montag, 22. Oktober 2007, 09:41

Re: Klatsch und Tratsch

Ihm ist es bisher nicht zum Verhängnis geworden, dafür einigen Mitarbeitern des Krankenhauses... :huh:

Zitat

George Clooney
Unfallfolgen für Ärzte
Die Details über George Clooneys Rippenbruch gelangten nach seinem Motoradunfall verdächtig schnell an die Öffentlichkeit. Die, die dafür sorgten, müssen sich jetzt eine neue Arbeit suchen. George hat Mitleid


Als George Clooney im vergangenen Monat mit seinem Motorrad verunglückte, ahnte er wohl nicht, dass dieser Unfall vielen Menschen den Job kosten würde. Einige Mitglieder des "Palisades Medical Center" Krankenhauspersonals konnten nämlich der Versuchung nicht widerstehen, einen Blick in die Krankenakte des Hollywood-Stars und seiner Begleitung zu werfen. Das ist nicht die feine amerikanische Art fand das Krankenhaus und suspendierte mittlerweile 40 Mitarbeiter.

Einige der Bediensteten gingen noch einen Schritt weiter: Natürlich sind Georges Fans höchst interessiert daran, was mit ihrem Liebling geschehen ist. Also sahen es die Krankenhausangestellten gewissermaßen als ihre Pflicht an, über den Zustand des Schauspielers zu unterrichten, sprich, den Medien Informationen über sein Krankheitsbild zuzuspielen. Denen geht es nun natürlich erst recht an den Kittel.

Aber George Clooney wäre nicht George Clooney, wenn er sich jetzt nicht für diese Menschen einsetzen würde. Er hoffe, diese Angelegenheit sei zu klären ohne medizinischen Personal auf die Straße setzen zu müssen. Trotzdem sei er natürlich der Meinung, die Privatsphäre jedes Patienten müsse unbedingt geschützt werden, so der 46-Jährige laut people.com. Bei so viel Herzensgüte ist es kein Wunder, dass Brad Pitt den guten George gerne als Präsidenten sehen würde.

Quelle

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 18:29

Re: Klatsch und Tratsch

Die "Top-Männer" des Jahres

Zitat

George Clooney auf Platz 8

Keine Rangliste scheint ohne ihn auszukommen - wenn die Kleintierzüchter Buxtehude ihren Karnickelkönig wählen, landet George Clooney wahrscheinlich auch dort noch auf Platz 17.

Doch zurück zur Liste der Männer des Jahres 2007. Hier steht Clooney in den Top 10, weil - so steht es in der Begründung - eine solche Liste eben einfach nicht ohne ihn auskommt. Aha. Aber im Ernst: Clooneys Wandlung von einem gutaussehenden TV-Star zu einem der engagiertesten Hollywood-Schauspieler, der in seinen Filmen die Verwicklung der USA ins Ölgeschäft ("Syriana") und den Zustand des Journalismus ("Good Night, and Good Luck") kritisiert sowie sein humanitäres Engagement in Darfur rechtfertigen seine Berufung in diese Liste allemal.

Und auch wenn Clooney seinen Spitzenplatz aus dem vergangenen Jahr räumen musste, steht er noch immer auf einem respektablen achten Platz. Denn keine Rangliste ist komplett ohne... ach, Sie wissen schon.


quelle

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Social Bookmarks