Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Suchtvertiefungsklinik. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 09:37

Re: Klatsch und Tratsch

*mal wieder was zum Abrollen hab* :rofl:

Zitat

George Clooney
Der Paparazzi-Schreck
Wenn es darum geht, sich die Paparazzi vom Hals zu halten, hat die Kreativität der Stars keine Grenzen - zumindest nicht bei George Clooney


Gegen Paparazzi ist in Hollywood kein Gras gewachsen. Wer sich vor den Missachtern der Privatsphäre schützen will, muss kreativ sein - oder sich vielleicht einfach ein paar Tricks von den Kennern abkucken. George Clooney macht es den Hilflosen jetzt leicht: Laut dem US-Magazin "Star" gibt der Schauspieler neuerdings Anleitung zur Selbsthilfe.

Was man als Hollywoodstar dafür tun muss, um in den Genuss der wertvollen Tipps zu kommen? Zunächst einen Blick auf das Grundstück des Taktikers werfen: Der hat in Zusammenarbeit mit seinen Freunden nämlich eine Maschine entworfen, die automatisch Eier verschießt, sobald sich ein ungebetener Besucher auf seinem Grundstück am Comer See herumtreibt. Gekoppelt an einen Infrarotsensor entgeht dem kleinen Helfer nicht die kleinste Fremdbewegung. Noch befindet sich das Gerät in der Testphase, doch George ist bereits schwer begeistert. Jetzt sollte er sich seine Erfindung nur noch patentieren lassen: In Hollywood könnte das zum Verkaufsschlager werden.


Quelle

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 10:07

Re: Klatsch und Tratsch

:rofl: *gacker* *gröhl* :lol: :hau:
wie geil...auf sowas kommt auch nur clooney :sclap:

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. November 2007, 07:50

Re: Klatsch und Tratsch

*mal wieder was Aktuelles hab* Hätte aber auch ruhig etwas mehr Geld sein dürfen... *find*

Zitat

GEORGE CLOONEY
Einsatz erhöht
Äußerst großzügig: George Clooney spendet den Streikenden in Hollywood nicht nur Mut, sondern vor allem Geld


George Clooney geht beim Streik der Drehbuchautoren in Hollywood nicht nur mit aufmunternden Worten verschwenderisch um. Er ließ nun auch Taten folgen und zeigte sich mit einer umgerechnet 17.000-Euro-Spende an den "Actors Fund" mehr als großzügig - in der Hoffnung, dass sich andere Hollywoodstars von dieser Geste inspiriert fühlen und es ihm gleichtun: "Ich hoffe, dass die Leute, die es sich leisten können, Verantwortung dafür übernehmen und aushelfen", zitiert das Branchenblatt "Variety" den Schauspieler.

Der Bedarf wäre auf jeden Fall vorhanden: Die Stiftung soll diejenigen unterstützen, die aufgrund des Streiks und der ausfallenden Gehälter Probleme haben, über die Runden zu kommen. "Sie hilft Autoren und jedem - von den Servicekräften bis zu den Assistenten der Agenten - die arbeitslos geworden sind", so Clooneys Entscheidung, die Stiftung zu unterstützen.


Quelle

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

16

Montag, 28. Januar 2008, 11:19

Re: Klatsch und Tratsch

Ääh, ja... Paranoia ist ja heute ganz normal, oder? :sclap: :hau:

Zitat

GEORGE CLOONEY
Verteidigung von Heim und Herd
George Clooney zeigt, dass ein wahrer Kerl in ihm steckt. Er greift zur Verteidigung seines Hauses auch zum Baseballschläger - allerdings völlig grundlos

Was tun Sie, wenn Sie befürchten, jemand wäre in ihr Haus eingebrochen? Ganz klar, Sie greifen zum Baseball-Schläger, denn "das ist es, was man aus den Filmen kennt". So geht es jedenfalls George Clooney.

Der Hollywood-Star bog Anfang Januar abends gegen 22 Uhr in seine Straße ein und sah, wie Helikopter über der Gegend kreisten: "Oh mein, Gott, jemand ist aus dem Gefängnis ausgebrochen," dachte der 46-Jährige, schnappte sich die Verteidigungswaffe seiner Wahl und rief seine Assistentin an. "Ich dachte, sie wäre im Gästehaus, also wisperte ich 'Bist du in Ordnung? Wenn jemand bei dir ist, sag Stonehenge.'" Als die Anwort "Wovon, zum Teufel, sprichst du?" kam, ahnte George, dass vermutlich keine große Gefahr herrschte.

Aber was machten die Helikopter? Hätte sich George ein wenig mehr bemüht, nachbarschaftliche Beziehungen zu pflegen, hätte er gewußt, dass sein Haus nur knapp 300 Meter von Britney Spears' Anwesen entfernt liegt. Die Helikopter waren tatsächlich von der Polizei und kamen bei Britneys Zusammenbruch zum Einsatz.

George Clooney überlegt jetzt übrigens, umzuziehen. Vielleicht hat er ja zu seinen nächsten Nachbarn ein innigeres Verhältnis. Allerdings sollte er den Baseballschläger besser im alten Haus lassen, schließlich wurde der "Michael Clayton"-Darsteller gerade zum Friedensbotschafter der UNO ernannt.


Quelle

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

17

Montag, 31. März 2008, 11:08

Re: Klatsch und Tratsch

Ähm ja, die Presse spielt mal wieder ein wenig verrückt. o_o Klick mich...
Also wirklich hübsch find ich diese Sarah Larson ja nun nicht. :no: Und was die Presse in dem Falle schon wieder alles vorwegnimmt, stimmt vermutlich sowieso nicht... :D

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

18

Freitag, 4. April 2008, 18:14

Re: Klatsch und Tratsch

*auch mal was hat*

Zitat

Clooney hat Angst vor Glatze

Selbst George Clooney ist nicht vor den Sorgen des Alterns gefeit. Der Superstar fürchtet nicht nur um sein Aussehen, sondern gleich um seine Karriere.

Das bekommt auch Frauenschwarm George Clooney zu spüren. Der Superstar hat Angst vor dem altersbedingten Kahlschlag und sorgt sich deswegen um seine Perspektiven in Hollywood: "Meine Haare kommen im Kino wirklich gut rüber. Also muss ich das Beste draus machen, bevor sie ausfallen. Denn dann geht's mit meiner Karriere garantiert den Bach runter!" Zumindest über die Graufärbung seiner Haarpracht muss sich Clooney keine Gedanken machen. Während der Ottonormal-Mann sich schon als Tattergreis im Schaukelstuhl dahinvegetieren sieht, wenn er im Badezimmerspiegel sein erstes silbrig schimmerndes Haar entdeckt, gilt die Silbermähne bei George als sexy. So sagte David Beckham, der 14 Jahre jünger ist, kürzlich: "Ich werde langsam grau, aber das macht nichts. George Clooney ist auch grau und einer der schönsten Männer überhaupt." Nudelholz statt Haarwuchsmittel Schwärmerei unter Männern? Was wohl Victoria Beckham und Sarah Larson dazu sagen? Larson, die neue Lebensabschnittsgefährtin von Mr. Clooney, musste kürzlich ohnehin schwer schlucken, als dieser in einem Interview tönte: "Ich bin mir meiner Existenz als öffentliche Person voll bewusst. Wenn ich mit einer Hure im Arm aus einem Puff 'rausspaziere, dann geschieht es mir Recht, wenn's danach Ärger gibt." Den Ärger gab's für George nach dieser Aussage erstmal zu Hause.

quelle

Zitat

Clooney frisst Gras

Football ist nichts für Weicheier. Das bekam auch George Clooney am Set seiner Sportkomödie zu spüren - dank eines knallharten Statisten.

...dachte sich ein 21-jähriger Komparse am Set der neuen Sportkomödie "Ein verlockendes Spiel" mit George Clooney. Der Jungdarsteller rammte den Superstar bei einer Footballszene derart brutal zu Boden, dass dieser minutenlang liegen blieb, die Nase im Dreck. Der Zusammenstoß war laut Clooney wirklich von der heftigen Sorte: "Ich lief gerade zur Spielfeldmitte, als der Junge frontal in mich hineinrannte. Ich wurde von dem Aufprall zurückgeschleudert, fiel hin und kriegte erstmal keine Luft mehr." Am nächsten Morgen führte Hauptdarsteller und Regisseur Clooney eine strenge Verhaltensregel fürs Filmteam ein: "Fouls am Regisseur verboten!" David gegen Georgiath Dabei hatte George zuvor schon ausgeklügelte Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um solch rüden Attacken zu entgehen. "Ich habe extra nur Schauspieler gecastet, die kleiner sind als ich", verrät der Star. Aber vielleicht liegt's ja weniger an der Körpergröße als am Alter: "Den Film wollte ich schon vor zehn Jahren machen", sagt der inzwischen 46-Jährige. "Als er jetzt endlich zustande kam und ich das erste Mal am Set aufs Football-Feld musste, wurde mir ziemlich mulmig." In "Ein verlockendes Spiel" mimt Clooney einen Football-Trainer in den 20er-Jahren, dessen neuer Starspieler ihm die Verlobte ausspannen will. Letztere wird von keiner anderen als Renée Zellweger dargestellt. Mit ihr hat Clooney auch privat schon Tisch und Bett geteilt - als er unerlaubte Körperangriffe noch problemlos wegsteckte...

quelle


********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

  • »Doc_Wuffi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

19

Montag, 21. April 2008, 09:53

Re: Klatsch und Tratsch

Zitat

17.04.2008
Brangelinas Kinder sind zum Abgewöhnen
Wenn George Clooney das Gefühl überkommt, eine Familie gründen zu wollen, lädt er Brad und Angie samt ihrer Rasselbande in seine Villa ein.

Doch der Hollywood-Star hat ein Allheilmittel gegen seinen aufkeimenden Kinderwunsch entdeckt. Immer wenn George Clooney das Bedürfnis verspürt, eine Familie zu gründen, lädt er seine Freunde Brad Pitt und Angelina Jolie in sein Anwesen am Comer See ein. Mit dabei sind natürlich auch immer die Kids der Großfamilie: Maddox (6), Pax Thien (4), Zahara (3) und Shiloh (1). "Wenn ich das Gefühl habe, Kinder um mich haben zu wollen, bitte ich immer Brad und Angie zu Besuch", erzählt der Frauenschwarm. "Dann weiß ich wieder, warum ich alleine so glücklich bin. Mich macht schon ein herumtobendes Kind in meiner Villa nervös. Ich bin wohl kein Kandidat für die Auszeichnung als 'Vater des Jahres'."
Und noch zwei! Bald wird es für Clooney noch mehr Gründe geben, die gegen eine eigene Familie sprechen: Die Jolie-Pitts erwarten im Sommer Nachwuchs - Angelina ist mit Zwillingen schwanger. Sechs Bälger auf einmal in seinem Haus, das dürfte dem Schauspieler dann endgültig zu viel sein.

Quelle

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 12. August 2008, 11:51

Re: Klatsch und Tratsch

ich bin mir irgendwie nicht ganz sicher...aber ich bin der meinung, dass clooney schon mal als babysitter hergehalten hat...allerdings wohl nicht für cindy crawford

Zitat


[center]Babysitten bei Cindy Crawford[/center]
Frauenschwarm George Clooney hat sich in seinem Sommerurlaub von einer ganz neuen Seite gezeigt: Er hütete die Kinder von Topmodel Cindy Crawford.


Der Hollywoodstar verbringt seinen Urlaub gemeinsam mit der 42-Jährigen, ihrem Ehemann Rande Gerber und deren beiden Kindern Presley und Kaia. In den vergangenen Tagen haben die Stars auf einer Jacht an der französischen Mittelmeerküste und vor der italienischen Insel Sardinien die Sonne genossen.

Dabei erholten sich die Erwachsenen nicht nur an Deck, wie das US-Magazin „People“ berichtete. Clooney sei für seine Freunde auch als Babysitter für die acht und sechs Jahre alten Kinder eingsprungen und habe seine Fähigkeiten am Grill unter Beweis gestellt. Zu den Gästen habe bei dem Essen U2-Sänger Bono gezählt, der nahe St. Tropez ein Haus besitze. Auch einen örtlichen Club sollen Clooney, Crawford und Gerber aufgesucht haben, um zwei Tage später dann in Bonos Anwesen zu feiern.

Zuletzt wurden die prominenten Urlauber vor Porto Cervo an der Küste Sardiniens gesehen, wo Cindy und ihr Mann jeden Tag schwimmen gingen und Jet-Ski fuhren. Clooney sei dagegen nicht ganz so aktiv gewesen, sondern habe sich eher auf regelmäßige Zeitungslektüre konzentriert. Ende August wird der Oscar-Preisträger gemeinsam mit seinem Kollegen und Freund Brad Pitt zur Eröffnung des internationalen Filmfestivals von Venedig erwartet.


quelle

und weil´s so schön is....gleich noch mal was zu seinem dasein als single..allerdings is die meldung auch schon vom 29.05.08

Zitat


[center]George Clooney ist wieder Single[/center]
Oscar-Preisträger George Clooney ist offenbar wieder Single. Der 47-jährige Frauenschwarm und seine Freundin Sarah Larson hätten sich nach einem Jahr getrennt, berichtete das Magazin „People“.

Schauspieler George Clooney und seine Freundin Sarah Larson haben sich angeblich getrennt.
Ein Sprecher des Schauspielers wollte die Gerüchte am Mittwoch weder bestätigen noch dementieren. „Wir geben keine Kommentare über Georges Privatleben ab“, sagte er dem Blatt, das sich bei seiner Information auf eine ungenannte Quelle beruft. Im März hatte der Hollywoodstar Berichte über eine angebliche Verlobung mit der 29-jährigen Larson dementiert. Ende Februar war Larson bei der Oscar-Verleihung an der Seite von Clooney über den Roten Teppich gelaufen.

Die beiden lernten sich im vergangenen Juni in Las Vegas bei der Premiere von „Ocean´s Thirteen“ kennen. Larson arbeitete in der Casino-Stadt als Cocktail-Kellnerin. Im September begleitete sie Clooney zu den Filmfestspielen in Venedig. Wenig später wurden sie beide bei einem Motorradunfall nahe New York leicht verletzt.


quelle

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 4. Juni 2009, 09:05

Re: Klatsch und Tratsch

Zitat

Neue Kellnerin für George?
George Clooney hat unzählige Verehrerinnen, er hingegen hat offensichtlich ein Faible für junge Barmädchen. Nachdem die Beziehung zu Kellnerin Sarah Larson bereits ein Jahr her ist, trifft sich der 48-Jährige angeblich wieder mit einer Serviererin. Lucy Wolvert heißt die Glückliche, die George vor ein paar Wochen in einer Cocktail-Bar in Miami kennengelernt haben soll.

Laut "Us Weekly" möchte der Schauspieler das Techtelmechtel mit dem Möchtegern-Model möglichst geheimhalten. Ein Insider verriet dem Magazin: "George hat Lucy darum gebeten, diskret zu sein, aber sie hat es längst ihren Freunden erzählt."

Doch Stillschweigen liegt der jungen Dame offenbar nicht sonderlich, denn ein Freund von Lucy weiß: "Die Affäre mit George macht sie unendlich happy. Deswegen fällt es ihr besonders schwer, es zu verschweigen."

Ob George das gefällt? Schließlich soll ein Grund für die Trennung von Sarah Larson unter anderem ihre ständigen Gespräche mit der Presse gewesen sein. Wenn Lucy nicht lernt, schweigsam ihre Liebe zu dem Frauenschwarm zu genießen, ist sie George Clooney mit Sicherheit schneller los, als sie einen Cocktail servieren kann.


Zitat

Dr. Ross zurück im OP

Gerüchte, dass George Clooney zu "ER" zurückkehrt, verdichten sich. Schon in den kommenden Tagen soll der Oscar-Preisträger wieder vor der Kamera stehen

Da lacht das Fanherz! Schauspieler George Clooney soll Gerüchten zufolge tatsächlich zur Erfolgsserie "Emergency Room" und damit in den Arztkittel zurückkehren. Nachdem bereits im November ein befreundeter Kollege Spekulationen darüber angeheizt hatte, will der Onlinedienst "E!Online" jetzt wissen, dass es schon in den kommenden Tagen mit den Dreharbeiten losgeht. Dann könnten Fans den 47-Jährigen endlich wieder als Dr. Douglas Ross bewundern.

Insgesamt schlüpfte der Oscar-Preisträger in über 100 Episoden in die Rolle des charmanten Kinderarztes, verdankt dieser Rolle sehr viel. Schließlich war "ER" der Auftakt seines kometenhaften Aufstiegs in den Hollywood-Olymp. Dafür könnte er sich jetzt erkenntlich zeigen. Und das bitte nicht zu knapp: Bei seinem letzten Auftritt - ein Jahr nach dem offiziellen Ausstieg - war George Clooney nur eine Minute zu sehen ...


quelle

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

22

Samstag, 20. Juni 2009, 16:08

Re: Klatsch und Tratsch

:rofl: ja nee is klar :sclap:
ich wusste es schon immer...clooney hat einen an der waffel...

Zitat

Ich glaub, mein Schwein ruft!

(cze) - Man hat es sich schon lange gefragt: Wie steht es eigentlich um George Clooneys totes Hausschwein Max? Jetzt hat ein Medium das Schwein im Jenseits gefunden und kann verkünden: Es geht ihm gut!


Laut dem Onlinedienst "femalefirst.co.uk" hat der Schauspieler das Medium engagiert, weil er noch immer um das 2006 gestorbene Hängebauchschwein trauert. Mit einem Freund soll Clooney über die Séance mit seinem Schwein gesprochen haben: "Max ist als Geist sehr glücklich und hängt noch hin und wieder mit mir ab."

Clooneys enge Bindung zu seinem Haustier war schon zu dessen Lebzeiten legendär. 18 Jahre lang teilten die beiden auf dem Anwesen des Filmstars vielleicht nicht Tisch, aber hin und wieder Bett.

Da passt es ins Bild, dass Clooney seinen 135 Kilo schweren Liebling nach dessen Tod als die längste Beziehung seines Lebens bezeichnete und betonte, dass es kein anderes Schwein nach ihm geben könne. Ist ja auch nicht nötig. Das alte schaut ja hin und wieder vorbei.


quelle

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 20. Oktober 2009, 19:22

typisch clonney :hau:

Zitat

Hollywoodstar George Clooney ist berühmt für seine Scherze. Jüngstes Opfer war laut "Daily Mirror" Schauspieler Matt Damon. Der wollte Gewicht verlieren, das er für eine Rolle zugelegt hatte. Er trainierte zweimal täglich und aß nur Salate. Clooney aber heuerte eine Schneiderin an, die heimlich den Bund von Damons Hosen nach und nach ein bisschen enger nähte. "Er konnte nicht verstehen, warum er anscheinend zunahm, obwohl er sich so mühte abzunehmen", so Clooney.

quelle

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 10:13

hmm.....warum sollte es einem "star" anders gehen als uns?

Zitat

George Clooney fühlte sich „schrecklich allein“

George Clooney (48), Schauspieler, gilt als einer der begehrtesten Männer der Welt, hat in der Liebe aber ähnliche Probleme wie der Normalbürger: „Ich war in manchen Beziehungen, in denen ich mich schrecklich alleine gefühlt habe. Nur weil man mit jemandem zusammen ist, heißt das nicht, dass man glücklich ist“, sagte Clooney dem „Daily Mirror“. „Ich glaube nicht, dass meine Erfahrungen anders sind, als die der übrigen Leute. Sie sind vielleicht nur etwas ausgeprägter.“ (dpa)

quelle

Zitat

George Clooney spricht über Trennung und Liebeskummer
Auch ein Frauenschwarm wie George Clooney (48) kennt Liebeskummer und Herzschmerz. In einem Interview verriet der Hollywood-Star, dass er sich manchmal in einer Beziehung einsam gefühlt habe.

„Ich denke nicht, dass sich meine Erfahrungen sehr von denen anderer Menschen unterscheiden“, sagte Clooney der britischen Zeitung „Daily Mirror“. „Ich hatte einige Beziehungen, in denen ich mich schrecklich allein gefühlt habe. Nur weil man mit jemandem zusammen ist, heißt das nicht, dass man auch unglaublich glücklich ist.“

Clooney berichtet, dass er gute und schlechte Beziehungen kennen gelernt hat – und auch schwierige Trennungen hinter sich bringen musste: „Ich gehe damit um, wie wir alle: mal erfolgreicher, mal weniger erfolgreich.“

Allerdings spricht Clooney da nur über seine Erfahrung. Denn Trennung und Liebeskummer spielen für den schönen Kino-Gentleman erstmal keine Rolle mehr: Angeblich wird er noch in diesem Jahr seine italienische Freundin Elisabetta Canalis heiraten.

ja nee is klar? clooney? heiraten? ernsthaft :gruebel: :Oo:
quelle

Renee Zellweger half George Clooney beim Dickwerden

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks