Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Suchtvertiefungsklinik. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pretender

geringes Suchtpotenzial

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 6. November 2006

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Abiturientin und bald Australien-Reisende

  • Nachricht senden

13

Montag, 14. Mai 2007, 17:48

Nee, sagt mir nix... hab mich aber grad mal bei google umgesehen, ich glaub wir brauchen nen extra thread ;)

Also bei Spiderman hab ich den ersten gesehen und wollte mal den zweiten sehen, der dritte hat mich gar nicht gereizt, zu düster.
Also Comic-mäßig ist 300 auch ganz schön. aber schlecht geworden ist mir nicht, weder wegen der Kameraführung noch sonstwie, insofern....
Mein Kinoprügramm veräppelt mich gerade, zeigt nicht an was so kommt, ICH WILL INS KINO!!!
Empfehlungen?

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 15. Mai 2007, 10:54

Zitat von »"Pretender"«

Empfehlungen?

Oha... ich weiß gar nicht, was so alles derzeit läuft. :ersr: Normalerweise guck ich mir auf der Site von Apple immer die Trailer an. ;) Da findest du bestimmt was. :yes:

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 20. Mai 2007, 17:15

:shrk: *Wuffi endlich in Shooter gekommen is* Moah, DG? Hättest du mir nicht sagen können, dass der Film erst ab 18 is? :o Der war ja brutal der Film... :shock3: Aber total klasse... so stell ich mir nen Sniper vor... hat Herr Wahlberg wirklich klasse rüber gebracht... ;) Bei dem Film kann ich also nur sagen: ansehen! :yes: ;D Allein schon wegen eines wirklich leichten "Sam-Touches"... Da hab ich mich doch so manches mal an SC erinnert gefühlt... :love:

Doc DG

durchgeknallt aber glücklich

  • »Doc DG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 917

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: mitten inner pampa von sa

Beruf: erzieher und freizeitdoc

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 20. Mai 2007, 18:08

*ggg* *freu* nu haste ihn auch endlich gesehen :yes:
öhm? ab 18? tatsächlich? ich war mir nicht sicher :ersr:
ich hab doch gesagt sam-touch....*so was doch nie erklären kann* *hmpf*

********************
eben hat es in meinem Kopf noch Sinn gemacht!

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

17

Montag, 21. Mai 2007, 11:17

Jepp, ab 18... zurecht! Normalerweise hätte ich gesagt: ab 21! :o
Am Besten fand ich aber die Szene, wo der FBI-Agent da sitzt und feststellt, dass das ballistische Ergebnis 22 Minuten nach dem Schuß schon eingegangen is. :lol2: "Wir sind ne Regierungsbehörde! Da geht das nicht so schnell!" :crylaugh: Wie Recht er doch damit hat... :rofl:

Pretender

geringes Suchtpotenzial

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 6. November 2006

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Abiturientin und bald Australien-Reisende

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 7. Juni 2007, 01:06

Fluch der Karibik: Am Ende der Welt.
Ende des Films: tauglich für einen vierten Film. Also lustig war er, aber selbst ich fand ie Schlachten oft zu lang. Drei Stunden Film, nicht soo viel Inhalt, aber sehr lustig, einiger Wortwitz und Situationskomik, wie schon im zweiten. Also der erste gefällt mir immer noch am Besten. Gut fand ich die Hochzeit während der Schlacht, echt cool :) Naja, Johnny Depp wie immer sexy, Orlando Bloom auch nicht zu verachten, Keira Knightley auch sexy! Kann man auf jeden Fall anschauen, allerdings fehlte mir ein bisschen der Anschluss an den zweiten und ersten, die sind schon ein und zwei Jahre her... Und der dritte knüpft doch mit manchen Aussagen direkt an.

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

19

Freitag, 8. Juni 2007, 07:31

Dank "Fluch der Karibik" startete bei uns im Kino "Ocean's Thirteen" nur im zweitgrößten Kino. Und das war voll! *glücklich war, noch ne Karte erstanden zu haben* Mein Platz war zwar ziemlich weit vorne, aber endlich hab ich meinen ersten Clooney-Film im Kino gesehen. :o :yes: Am Liebsten hätte ich die Kinoleinwand geknuddelt und nie mehr los gelassen... :crylaugh:
Der Film an sich ist sehr unterhaltsam, man muss aber ab und zu auch schon mal ein wenig mitdenken. Die Sprüche sind natürlich legendär. :lol2: Hier mal ein Beispiel:
"Wir brauchen einen neuen Bohrer."
"Dann holen wir den vom Ärmelkanal."
"Ich dachte, das wäre der vom Ärmelkanal!?"
"Ja, das wäre dann der, der von Frankreich aus gebohrt hat."
"Das müsste dann aber schnell gehen."
"Genau das ist das Problem. Das macht die Sache teurer."
"Wieviel haben wir denn noch?"
"Zehn Millionen."
"Und was verlangen die?"
"Sechs Millionen..."
*unterbrech* "Das ist ja günstig!"
*weitersprech* "... und dreißig Millionen."
:crylaugh:

Besonders gut gefallen hat mir neben Clooney Andy Garcia. Seine Rolle ist zwar nicht besonders groß, aber... wooooow! :whsl: Interessant fand ich auch, dass Brad Pitt fast die ganze Zeit am Telefonieren war im Film. *lol* Oder am Essen... Und Clooney war sowieso unschlagbar. :wub: :love: :dribble: *schmacht*

Der Film ist also durchaus sehenswert, wenn er auch nicht ganz an O11 ran kommt. Die Story hat durchaus einige überraschende Gastauftritte parat. Also ansehen lohnt sich! :yes:

P.S.: Ach ja, auch dieser Film hat einen gewissen Sam-Touch! Clooney scheint schon mal für seine Rolle als Sam Fisher zu üben. :shock1: Er krabbelt mit Winterjacke und Mütze durch einen Lüftungsschacht... :hau: :rofl:

Pretender

geringes Suchtpotenzial

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 6. November 2006

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Abiturientin und bald Australien-Reisende

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. Juni 2007, 12:42

Den muss ich auch uuuuunbedingt sehen! Ich schau viel zu wenig Filme, hab grade festgestellt, dass ich so alle zwei Monate ins Kino gehe, das kanns ja wohl nicht sein, bei so vielen tollen Filmen!

kpo

süchtig??

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 14. Juni 2007

  • Nachricht senden

21

Montag, 18. Juni 2007, 11:37

Ich glaube ich kann hier gar nicht so mit reden. Meine letzten Kinobesuche waren das Parfum und Jarhead - willkommen im Dreck. Und der nächste wird bestimmt Zodiak sein.

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 19. Juni 2007, 07:42

*mal wieder aus Kino da is* ;D
Ich hab gestern abend das so genannte "Kenner-Kino" bei uns in Anspruch genommen (kostet dann nur 4,50 EUR und man kann schöne 'ältere' Filmchen sehen). Da mir "The Good German" irgendwie durchgegangen war, hat es mich also da ins Kino verschlagen. Zuerst mal war ich schockiert über den Zustand des Kinos und den Gestank. Da konnte man sich nur unbehaglich fühlen. Bei einer Bewegung im Sitz brach fast die gesamte Sitzreihe zusammen, so dass wirkliches "Kino-Feeling" erst gar nicht aufkommen wollte. Zumal ich mit Abstand das "Nesthäkchen" sein sollte... :ersr:
Nun aber zum Film... ;) *Wuffi momentan so eine Phase hat, wo besser nachdenkliche Filme angesagt sind* :crazy: "The Good German" spielt in Berlin, direkt zum Ende des Krieges. Also sind die Russen, die Amerikaner und die Engländer vor Ort. Der Film ist mit viel Liebe zum Detail gemacht worden, es finden sich auch Bilder aus der "Wochenschau" darin wieder. Die Story ist verzwickt und man ist eigentlich den ganzen Film damit beschäftigt, irgendwelche Vermutungen anzustellen.
Da der Film komplett in S/W gedreht ist, kommt Berlin auch sehr authentisch rüber. Man fühlt sich tatsächlich dorthin versetzt. Mal abgesehen davon, dass George Clooney alle Nasen lang was auf die Fresse kriegt, kommt er in S/W perfekt rüber. :love:
Alles in allem ist es eine gut durchdachte Story (unter anderem auch mit "Spidey") mit mehr oder weniger bekannten Schauspielern. Durchaus sehenswert, aber eher das "anspruchsvolle" Kino. Da mir persönlich zuletzt besonders Filme wie "Syriana" und der kommende Film "Michael Clayton" zusagten, lag der Film voll auf meiner Wellenlänge.

Ach ja... DG? Der Film hatte wahnsinnig viel Sam-Touch! :o Ich war schockiert, einen schleichenden und Türen-aufbrechenden George Clooney zu sehen... :crylaugh: Ich glaube, er übt schon mal für seine Rolle als Sam Fisher... :lol2: :wrw: Den einzigen Beweis, den er bisher immer noch schuldig is, is der Split-Jump... :whsl: :lol3:

Doc_Wuffi

Therapie-Leiter

Beiträge: 806

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Mitten in der Pampas von NRW

Beruf: ITA und Mediendesign

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 8. August 2007, 14:37

Re: Welcher Film war´s zuletzt im Kino?

Nachdem ich eine Kinokritik gelesen hatte, die den Film total niedermachte, ging ich doch sehr skeptisch in "Transformers". So schlecht wie die Kritik ihn machte, war der Film allerdings nicht. Die Verwandlungseffekte fand ich atemberaubend... einige Stellen waren jedoch etwas unlogisch und der Hauptdarsteller ging mir doch mächtig auf den Senkel... im Großen und Ganzen erinnerte mich die Story so ein wenig an "Alien vs. Predator" und eine ähnliche Rolle der Menschen hätte ich mir in diesem Film auch gewünscht. Gemessen an der Länge des Films (144 Minuten!) fand ich ihn aber die gesamte Zeit nie langweilig. Zum Zeitvertreib also durchaus zu empfehlen. ;) Es gibt mit Sicherheit bessere Filme aber auch eine Menge Filme, die schlechter sind. :yes: Im Nachhinein fand ich es eine schöne kurzweilige Unterhaltung.

P.S.: Zu "Stirb Langsam 4.0" hab ich gar nichts geschrieben?? *wunder* Na ja, das sei hier kurz nachgeholt: Action ohne Ende... und zwar von Anfang an... der Film is ziemlich unrealistisch, aber ich musste mit dem einen Darsteller mitfiebern... nein, nicht Bruce Willis... in der "zweiten" Hauptrolle spielte nämlich Justin Long (der MAC in den Apple-Werbespots)... ;)

Pretender

geringes Suchtpotenzial

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 6. November 2006

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Abiturientin und bald Australien-Reisende

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 8. August 2007, 22:52

Re: Welcher Film war´s zuletzt im Kino?

Ja, mehr könnte ich zu Stirb Langsam 4 auch nicht sagen, das triffts.

Ich war am Samstag im neuen Harry Potter. Nicht empfehlenswert. Zusammengewürfelte Details aus dem Buch, hat keinen Eindruck hinterlassen, ist ein Film, den ich ganz schnell vergessen werde, weil er nicht aussagekräftig war, das Wesentliche kam nicht raus. Ist also ganz nett, aber mehr nicht... Ich hoffe auf mehr beim nächsten!

Social Bookmarks